getsix

News

Fördermöglichkeiten für ausländische Investoren in Polen Förderperiode:2014-2020

icon_getsix_poland

Zurzeit beginnt die Umsetzung des neuen mehrjährigen Finanzierungsrahmens für 2014 bis 2020, in dem für Polen beträchtliche Mittel zur Unterstützung vieler Wirtschaftsbereiche vorgesehen sind. Neben den EU-Strukturfondsstehen Unternehmen auch ein staatliches Subventionsprogramm, das größtenteils für die Förderung von F&E oderUmweltprojekten bestimmt ist, sowie andere Formen von staatlichen Beihilfen wie die Körperschaftsteuerbefreiung inden Sonderwirtschaftszonen (SWZ) zur Verfügung.

SWZ und Körperschaftsteuerbefreiung

Durch die Ansiedlung des Investitions¬vorhabens in einer SWZ können Unter¬nehmen eine Befreiung von der Körper-schaftsteuer (KSt) in Höhe von bis zu 50 Prozent der Investitionsausgaben oder der Brutto-Lohnkosten aller aufgrund der Investition eingestellten Mitarbeiter über zwei Jahre in Anspruch nehmen. Die KSt-Befreiung ist eine Form der staatlichen Beihilfe, die dem Unterneh¬men bis zu der in den einschlägigen Vor¬schriften festgelegten Höhe gewährt werden kann. Der Geschäftsbetrieb in einer SWZ kann durch die Ansiedlung des Investitionsvorhabens in einer bereits bestehenden ausgewiesenen SWZ erfolgen.

Förderung von F&E-Aktivitäten

F&E-Aktivitäten werden in den nächstenJahren das vorrangige Thema beiFörderungsmöglichkeiten sowohl im Rahmen der staatlichen Subventionsprogrammeals auch der EU-Förderfonds sein. Wenn Unternehmer die Weiterentwicklungihrer Geschäftstätigkeitplanen, sollten sie in erster Linie überlegen,ob das umzusetzende Vorhaben ein F&E-Projekt ist. Einige Produktionsunternehmennehmen täglich F&E-Aktivitätenvor, ohne sich dessen überhaupt bewusst zu sein. Unter Forschungsprojektenwerden meistens Aktivitäten verstanden,die auf die Entwicklung neuerProdukte, Materialien, Substanzenund innovativer technologischer Prozesseabzielen. Auch die Aufnahme der Kooperation mit Forschungsinstitutenund Hochschulen ist als Forschungsaktivitätder Unternehmen anzusehen.

Öko- und andere Investitionen

Die Umsetzung von Investitionen und Öko-Investitionen in Unternehmen wird zwar größtenteils durch EU-Struk¬turfonds gefördert, es gibt dazu aber auch Gelder aus dem staatlichen Haushalt in Polen. In den staatlichen und regionalen operationellen Programmen für die Jahre 2014 bis 2020 sind nach aktuellem Stand Fördermittel für Inves¬titionen in diversen Geschäftszweigen vorgesehen. In der vorangegangenen Förderperiode konnten Investoren sehr hohe Förderungen in Anspruch neh¬men, die meist in Form von nichtrück¬zahlungspflichtigen Zuschüssen gewährt wurden. Fördermöglichkeiten für Investitionen im Rahmen der regionalen operativen Programme gibt es auch für Umwelt- und Öko-Investitionen, die zum Ziel haben, die Umwelt zu schützen, Schadstoffemissionen in der Wirtschaft zu verringern oder die Energieeffizienz von Produktionsanlagen, privaten und öffentlichen Gebäuden zu erhöhen.

Quelle: POLEN aktuell, Mai 2014

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrPrint this pageEmail this to someone

Posted in: Wirtschaft und Politik

Leave a Comment (0) ↓