Aktuelles

/ Steuern in Polen

Polnische Steuerrevolution - Änderungen im Anwendungsbereich der polnischen Mehrwertsteuer (VAT)

Polnische Steuerrevolution – Änderungen im Anwendungsbereich der polnischen Mehrwertsteuer (VAT)

/
Date22 Dez 2021
/

Am 15. November 2021 unterzeichnete der Staatspräsident das Gesetz vom 29. Oktober 2021 zur Änderung des Einkommenssteuergesetzes, des Körperschaftssteuergesetzes, sowie einiger anderer Gesetze (Polnisches Gesetzblatt 2021, Pos. 2105), das Teil des als „Polish Deal“ bekannten Programms ist, und eine Reihe von gravierenden Änderungen in den polnischen Steuervorschriften einführt, von denen die meisten ab dem 1. Januar 2022 in Kraft treten sollen.

Wir stellen die wichtigsten Änderungen im Bereich der polnischen Mehrwertsteuer (VAT) vor, die durch dieses Gesetz eingeführt werden:

Einführung der Möglichkeit, eine MWSt-Organschaft zu bilden

Eine Gruppe von finanziell, wirtschaftlich und organisatorisch verbundenen Unternehmen, die eine Vereinbarung zur Bildung einer MWSt.-Organschaft treffen, kann MWSt.-Steuerzahler werden.

Alle drei Arten von Beziehungen müssen während der gesamten Dauer des Bestehens der MWSt-Gruppe vorhanden sein.

Die Grundregel für das Funktionieren der MWSt-Organschaft ist, dass die Lieferung von Gegenständen und die Erbringung von Dienstleistungen durch die Mitglieder der Gruppe keine steuerpflichtigen Umsätze sind. Dies bedeutet vollständige Steuerneutralität innerhalb der MWSt-Organschaft. 

Die Vorschriften für die MWSt-Organschaft sollen am 1. Juli 2022 in Kraft treten.


Freiwilliger Verzicht auf die Mehrwertsteuerbefreiung für Finanzdienstleistungen

Mit Wirkung ab 01. Januar 2022 kann ein Steuerpflichtiger auf die Befreiung für die in Artikel 43 Absatz 1 Nummern 7, 12 und 38 bis 41 des polnischen Mehrwertsteuergesetzes vom 11. März 2004 genannten Dienstleistungen verzichten und diese unter folgenden Bedingungen besteuern:

  • Er ist als aktiver Steuerzahler für die Mehrwertsteuer registriert;
  • Er legt dem Leiter des Finanzamts vor Beginn des Abrechnungszeitraums, in dem er auf die Befreiung verzichtet, eine schriftliche Mitteilung über die Wahl der Besteuerung dieser Leistungen vor.

Der Steuerpflichtige, der steuerbefreite Dienstleistungen erbringt, hat kein Recht auf Vorsteuerabzug für den Erwerb von Gegenständen und Dienstleistungen, die zur Erbringung dieser Dienstleistungen verwendet werden. Der Verzicht auf die Steuerbefreiung ermöglicht daher den Abzug der Vorsteuer auf Käufe.

Der Steuerpflichtige kann frühestens nach zwei Jahren, gerechnet ab dem Beginn des Abrechnungszeitraums, in dem er sich für die Besteuerung der Dienstleistungen entschieden hat, die Befreiung von der Besteuerung dieser Dienstleistungen erneut in Anspruch nehmen, sofern er dem Leiter des Finanzamts vor Beginn des Abrechnungszeitraums, in dem er die Befreiung erneut in Anspruch nehmen wird, eine schriftliche Mitteilung über den Verzicht auf die Besteuerung vorlegt.

Separator

/ Unsere Publikationen

Änderungen im Anwendungsbereich der polnischen Mehrwertsteuer (VAT)

Wir empfehlen Ihnen, unsere Broschüre zu lesen. Neben finden Sie einen Auszug aus dieser Broschüre: Änderungen im Anwendungsbereich der polnischen Mehrwertsteuer (VAT) eingeführt durch die polnische Steuerrevolution ab 01.2022.

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, oder zusätzliche Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren:

Kontakt »

ABTEILUNG KUNDENBETREUUNG

Elżbieta Naron

ELŻBIETA NARON
Abteilungsleiter Kundenbetreuung
getsix® Gruppe
pl en de

***

Diese Veröffentlichung ist eine unverbindliche Information und dient der allgemeinen Information. Die bereitgestellten Informationen stellen keine Rechts-, Steuer- oder Unternehmensberatung dar, und ersetzen auch keine individuelle Beratung. Trotz sorgfältiger Bearbeitung werden alle Angaben in dieser Veröffentlichung ohne Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Informationen gemacht. Die Informationen in dieser Veröffentlichung sind nicht als alleinige Handlungsgrundlage geeignet, und können eine konkrete Beratung im Einzelfall nicht ersetzen. Die Haftung der Autoren oder von getsix® ist ausgeschlossen. Wir bitten Sie, sich bei Bedarf für eine verbindliche Beratung direkt an uns zu wenden. Der Inhalt dieser Veröffentlichung ist geistiges Eigentum von getsix® oder seiner Partnerunternehmen und ist urheberrechtlich geschützt. Nutzer dieser Informationen dürfen den Inhalt der Veröffentlichung ausschließlich für eigene Zwecke herunterladen, ausdrucken oder kopieren.

Unsere Mitgliedschaften

Unsere MitgliedschaftenCCIFPUnsere Mitgliedschaften

Unsere Zertifikate

Unsere Zertifizierungen

Unsere Partnerschaften

Unsere Technologiepartner

Kompetenzen

Kompetenzen