Nutzungsbedingungen für getsix® Information Service

/ Nutzungsbedingungen für getsix® Information Service

Begriffsdefinitionen

Die in diesen Nutzungsbedingungen verwendeten Begriffe bezeichnen:

  1. Dienstleistungsanbieter oder getsix® - bezieht sich auf getsix® Polska Sp. z o.o. mit Sitz in ul. Zwycięska 45, 53-033 Breslau.
  2. Dienstleistungsempfänger – bezeichnet eine volljährige natürliche Person, eine juristische Person oder eine organisatorische Einheit ohne Rechtspersönlichkeit, die den getsix® Newsletter-Service elektronisch nutzt.

1) Arten und Umfang der elektronisch erbrachten Dienstleistungen

  1. Der getsix® Newsletter-Service besteht in der Zusendung von Newslettern (Informationsbulletins) per E-Mail durch getsix® (nachfolgend "Wir") an Dienstleistungsempfänger, die zuvor ihre Zustimmung Erhaltung zum Erhalt dieser Informationen erteilt haben.
  2. Der getsix® Newsletter-Service ist kostenlos.
  3. Jeder Newsletter und diese AGB stellen ein Werk im Sinne des Gesetzes vom 4. Februar 1994 über Urheberrechte und verwandte Schutzrechte dar und sind kein verbreitetes Werk im Sinne dieses Gesetzes.
  • Getsix®-Newsletter können sowohl nichtkommerzielle Informationen enthalten, wie z.B. aktuelle rechtliche Informationen, als auch kommerzielle Informationen, d.h. Werbung für die Dienstleistungen oder das Image des Dienstleistungsanbieters.

2) Bedingungen für die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Weg, einschließlich:

a) der technischen Anforderungen, die zur Zusammenarbeit mit dem vom Dienstleistungsanbieter verwendeten Informations- und Kommunikationssystem erforderlich sind

  1. Um den getsix® Newsletter-Service nutzen zu können, ist Folgendes erforderlich:
    • ein Endgerät (z. B. PC, Laptop, Tablet, Telefon, Smartphone, Smart TV), und
    • der Zugang des Dienstempfängers zum Internet, und
    • eine E-Mail-Adresse (elektronische Adresse).

b) Verbot der Übermittlung rechtswidriger Inhalte durch den Dienstleistungsempfänger

  1. Um der gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen, weist getsix® darauf hin, dass es dem Dienstleistungsempfänger während der Kommunikation mit uns, auch über das Anmeldeformular und E-Mail, untersagt ist, uns rechtswidrige Inhalte zu übermitteln.

3) Bedingungen für den Abschluss und die Beendigung von Vereinbarungen über die elektronische Erbringung von Dienstleistungen

  1. Der getsix® Newsletter-Service kann von jeder interessierten Person genutzt werden, die:
    • die in diesen AGB genannten technischen Anforderungen erfüllt,
    • ihre E-Mail-Adresse angibt, an die der Newsletter gesendet werden soll, und
    • dem Empfang des getsix® Newsletters zustimmt (den Newsletter abonniert).
  2. Wir senden eine E-Mail mit einem Aktivierungslink an die angegebene E-Mail-Adresse, über den Sie die getsix® Newsletter-Service-Vereinbarung verbindlich abschließen können.
  3. Der getsix® Newsletter-Service ist nur für volljährige Personen bestimmt. Der Dienstleistungsempfänger kann daher nur mit uns einen Vertrag abschließen, wenn er volljährig ist.
  4. Die Bereitstellung des getsix® Newsletter-Service beginnt spätestens innerhalb von 90 Tagen nach Bestätigung der Anmeldung zum Newsletter.
  5. Die getsix® Newsletter-Service-Vereinbarung wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen.
  6. Die getsix® Newsletter-Service-Vereinbarung kann vom Dienstleistungsempfänger oder vom Dienstleistungsanbieter jederzeit gekündigt werden. Die Kündigung des Vertrags wird innerhalb von 48 Stunden nach Annahme der Kündigung wirksam.
  7. Der Dienstleistungsempfänger kann den Vertrag durch Abmeldung kündigen (jeder Newsletter enthält einen Link zur Abmeldung) oder durch Kontaktaufnahme mit uns unter 10_pol_marketing@getsix.pl).

4) Beschwerdeverfahren

  1. Eine Beschwerde kann schriftlich per E-Mail 10_pol_marketing@getsix.pl per Einschreiben oder persönlich bei der getsix-Zentrale eingereicht werden.
  2. Die Beschwerde muss enthalten:
    • a) Vor- und Nachname des Beschwerdeführers,
    • b) Kontaktdaten des Beschwerdeführers
    • c) Grund der Beschwerde,
    • d) Beschreibung der Umstände, die die Beschwerde rechtfertigen.
  3. Wir werden die Beschwerde unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach deren Eingang prüfen. In begründeten Fällen kann sich die Bearbeitungszeit der Beschwerde auf 30 Tage verlängern, worüber der Beschwerdeführer informiert wird.

Schlussbestimmungen

  • Die Verarbeitung von Metadaten erfolgt gemäß den in der getsix® Datenschutzrichtlinie beschriebenen Grundsätzen.
  • Die in getsix® Newslettern enthaltenen Informationen stellen keine rechtlichen, steuerlichen oder Managementberatungen dar und ersetzen keine individuelle Beratung. Obwohl getsix® bei der Erstellung dieser Veröffentlichungen die gebotene Sorgfalt walten lässt, übernimmt getsix® keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Die Inhalte stellen keine eigenständige Handlungsgrundlage dar und ersetzen nicht die konkrete Beratung im Einzelfall. Eine Haftung der Autoren oder von getsix® ist ausgeschlossen.
  • Die bereitgestellten Informationen haben einen allgemeinen Charakter und können nicht als Rechtsberatung verstanden werden. Bevor Sie Maßnahmen ergreifen oder unterlassen, sollte rechtlicher Rat eingeholt werden.
  • Um der gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen, informiert getsix® Sie über potenzielle Bedrohungen im Zusammenhang mit der Nutzung des elektronisch bereitgestellten Dienstes, die trotz der von getsix® angewandten Sicherheitsmaßnahmen auftreten können, insbesondere, aber nicht ausschließlich: schädliche Software, Spam, Hacking, die Möglichkeit, Opfer von Cracking oder Phishing zu werden (Erhalt von Nachrichten mit der Aufforderung zur Passwortangabe, z. B. zur "Kontoverifizierung" oder andere Versuche, illegal vertrauliche Daten über E-Mail und/oder eine Website zu erhalten, auf der sich der Täter als getsix® ausgibt). Der Dienstleistungsempfänger kann das Risiko von Bedrohungen auch minimieren, indem er technische Maßnahmen ergreift, die diesem Risiko angemessen sind, insbesondere, aber nicht ausschließlich: Softwareaktualisierungen, aktivierter Firewall, Antivirenprogramme, regelmäßiges Scannen des Computers mit Antivirensoftware und Verwendung von legaler Software, die vom Softwarehersteller unterstützt wird, Lesen von Installationsfenstern und allgemeiner Vorsicht im Internet.
  • Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am 30. Oktober 2023 in Kraft.
  • Der Vertrag unterliegt dem Recht der Republik Polen und die Gerichte sind die ordentlichen Gerichte der Republik Polen, sofern nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen etwas anderes vorsehen.

© Dieses Dokument ist durch das Urheberrecht geschützt. Der Autor, verfügt als Urheber über die exklusiven persönlichen und vermögensrechtlichen Urheberrechte. Das Dokument stellt ein "Geschäftsgeheimnis" des Autors im Sinne des Gesetzes zur Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs dar. Der Autor gestattet ohne seine vorherige schriftliche Zustimmung keine Weitergabe, Nutzung, Vervielfältigung, Verbreitung oder den Verkauf dieses Dokuments oder seiner Teile. Ein Verstoß der oben genannten Bedingungen kann eine Haftung nach sich ziehen, einschließlich strafrechtlicher Haftung, wie im Gesetz über die Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs, im Strafgesetzbuch und/oder im Gesetz über Urheberrechte und verwandte Schutzrechte festgelegt.

Unsere Empfehlungen

Unsere Mitgliedschaften

Unsere Zertifikate

Wojskowe Centrum Normalizacji Jakości I KodyfikacjiTÜV NORDTÜV RHEINLAND

Unsere Partnerschaften

Kompetenzen