Aktuelles

/ Einblicke

Zusammenfassung der AHK Schulung (12. Mai 2015)

/
Date22 Mai 2015
/
Category

ahk-workshop-summary

icon_getsix_news

Vor dem Hintergrund enger und dauerhafter Wirtschaftsbeziehungen zwischen Polen und Deutschland entscheiden sich viele Unternehmen aus beiden Ländern dazu, eine Geschäftstätigkeiten im jeweiligen Nachbarland aufzunehmen oder sind bereits dort tätig. Trotz der geographischen Nähe und eines ähnlich funktionierenden Rechts- und Finanzsystems existieren jedoch viele nur für eines der Länder spezifische Bestimmungen.

Einer der Bereiche, in dem solche Unterschiede auftreten, ist die Buchhaltung. Trotz der Möglichkeit, die International Financial Reporting Standards in Polen anzuwenden, sowie der Einführung der IFRS-Standards im polnischen Rechnungslegungsgesetz oder der BiLMoG-Reform in Deutschland sind dennoch erhebliche Unterschiede vorhanden. Die getsix® Group als führender Anbieter von Buchhaltungsdienstleistungen für Unternehmen in Polen mit deutschem Kapital, versteht diese Unterschiede genau und sieht die häufig, bei polnischen Niederlassungen oder Tochtergesellschaften deutscher Kapitalgruppen, aber auch immer öfter bei polnischen Unternehmen mit Niederlassungen in Deutschland, auftretenden Schwierigkeiten bei der richtigen Meldung von Finanzdaten, damit diese den Anforderungen beider Länder entsprechen.

Um diesen Herausforderungen zu begegnen, hat die getsix® Group gemeinsam mit der Deutsch-Polnischen Industrie- und Handelskammer (AHK) eine Schulung „Gemeinsamkeiten und Unterschiede im polnischen und deutschen Buchhaltungsrecht“ organisiert. Die Veranstaltung richtete sich an Mitarbeiter von Finanz- und Buchhaltungsabteilungen, insbesondere an Leiter von Finanzabteilungen, Finanzkontrolleure sowie Hauptbuchhalter.

Die Schulung wurde von zwei Referenten durchgeführt. Monika Martynkiewicz-Frank (Partner getsix® Group) hat den Teilnehmern das deutsche Modell der Rechnungslegungsgrundsätze unter besonderer Berücksichtigung der wichtigsten Unterschiede zwischen der deutschen und polnischen Berichterstattung vorgestellt. Im Rahmen mehrerer umfangreicher Fallstudien erfuhren die Teilnehmer zudem die von der getsix® Group entwickelte Best Practice bezüglich der richtigen Meldung von Finanzdaten polnischer Gesellschaften an die deutschen Mutterunternehmen sowie der Umwandlung polnischer Abschlüsse, damit sie den deutschen Rechnungslegungsgrundsätzen entsprechen.

Marek Iwo Kilian (Associate Partner getsix® Group) hat das Potential des deutschen Marktes für polnische Unternehmen herausgestellt und die wichtigsten Aspekte des deutschen Rechts- und Steuersystems sowie die Markteintrittsmodelle polnischer Firmen für Deutschland präsentiert und damit neue Geschäftswege aufgezeigt, die durch eine Internationalisierung eröffnet werden.

Im Rahmen der Schulung fand auch ein besonderer Wettbewerb mit süßen Preisen für die Gewinner statt. Am Ende der Schulung erhielt jeder Teilnehmer eine Bescheinigung über den Abschluss der Schulung.

Im Namen der getsix® Group möchten wir allen Teilnehmern herzlich danken und laden Sie zu unseren weiteren Schulungen ein.

Unsere Mitgliedschaften

Unsere MitgliedschaftenCCIFPUnsere Mitgliedschaften

Unsere Zertifikate

Unsere Zertifizierungen

Unsere Partnerschaften

Unsere Technologiepartner

Kompetenzen

Kompetenzen