Microsoft Dynamics NAV 2013

/ Enterprise Resource Planning

Microsoft Dynamics NAV 2013

Microsoft Dynamics NAV 2013 ist derzeit als Beta-Version verfügbar und wird voraussichtlich Ende 2012 in der finalen Version live gehen. Mit Dynamics NAV 2013 aktualisiert Microsoft seine Business-Management-Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen durch neue Funktionen, über die wir Sie auf dieser Website aktuell informieren.

Datum des Auftretens

Die kommende Version des Produkts wird voraussichtlich im September/Oktober 2012 erscheinen und den Namen Dynamics NAV 2013 tragen.

Neuerungen

Neben den erneuerten Kernfunktionalitäten wird die zu diesem Zeitpunkt aktuellste Version von Navision um neue Cloud-Optionen erweitert. Viel Aufmerksamkeit erregt auch der neue Web Client, der die Darstellung von Navision im Internet Explorer ermöglicht und keinen installierten Client auf dem PC mehr benötigt. Damit setzt Microsoft den mit der aktuellen Version 2009 eingeleiteten Schritt zur 3-Tier-Technologie konsequent fort. Die wichtigsten Neuerungen in der kommenden Version sind also folgende:

  • Erweiterung durch neue Cloud-Optionen (u.a. in Bezug auf Microsoft Office 365);
  • Präsentation im Browser;
  • Erweiterung der Kernfunktionalitäten der aktuellen Version;
  • RapidStart ist ebenfalls ab sofort verfügbar;
  • Vereinfachtes und günstiges Lizenzmodell.

Vor allem die Neuerung der Darstellung im Browser wird die möglichen Einsatzszenarien von Dynamics NAV noch einmal revolutionär erweitern. So wird auch die Nutzung der Microsoft SharePoint Services möglich sein. Dabei kommen Microsoft SharePoint Foundation 2010 und Microsoft SharePoint Server 2010 zum Einsatz. Mit der neuen Web-Lösung muss die Software nicht mehr einzeln auf dem PC installiert werden.

RapidStart

Zudem werden die Microsoft Dynamics ERP RapidStart Services auch für die kommende Version von Navision verfügbar sein. Der Einrichtungsprozess des Systems wird durch die RapidStart Services durch entsprechende Tools unterstützt und somit vereinfacht. Dank des Einsatzes von RapidStart kann der Zeitaufwand für die Implementierung reduziert werden.

Microsoft Dynamics RapidStart bietet einen Überblick über den Einrichtungsprozess unter Berücksichtigung der Informationen, die für die Nutzung des Systems erforderlich sind. Darüber hinaus ist es möglich, eine Auswahl aus einer Reihe von vorhandenen Datenvorlagen zu treffen, um die Konfiguration zu beschleunigen. So gibt es z.B. Vorlagen mit generischen Daten, wie z.B. Postleitzahlen, Währungen, Länder und vieles mehr.

Informationen für den Benutzer

  • In dieser Version hat der Anwender die Wahl zwischen dem Role-Tailored Client, dem Web Client und dem SharePoint Client. Der bekannte Classic Client wird in der kommenden Version von Dynamics NAV 2013 nicht mehr verfügbar sein;
  • Dynamics NAV Server kann nur auf 64-Bit-Hardware installiert werden;
  • Microsoft Dynamics NAV 2013 ist kompatibel mit Microsoft Windows 8 und Microsoft SQL Server 2012.

Unterstützung

Der Mainstream Support von Microsoft für die Version von Microsoft Dynamics NAV 5.0 läuft im April 2012 aus. Die Befristung für den Nachfolger Microsoft Dynamics NAV 2009 R2 läuft im April 2014 aus. Der Mainstream Support für Microsoft Dynamics NAV 2013 wird ab September/Oktober 2012 nach 5 Jahren auslaufen.

Weiterentwicklung von Dynamics NAV

Microsoft veröffentlicht in regelmäßigen Abständen seinen Dynamics-Partnern die Planungen für die jeweils kommenden Jahre. Dies ist auch in der heutigen Stellungnahme des Managements enthalten. In diesem als „Roadmap“ bezeichneten Ausblick werden die geplanten Schwerpunkte für die noch bevorstehenden Versionen aufgezeigt.

Mit der kommenden Version Dynamics NAV 2013 (hier in der Abbildung als NAV 7 dargestellt) bleibt Microsoft zwar zeitlich etwas hinter dem ursprünglichen Zeitplan zurück, hält aber in Bezug auf die technischen Entwicklungen sein Wort. Dynamics NAV wird auch in den kommenden Jahren permanent weiterentwickelt und zu einer modernen Software ausgebaut. Dabei wird die volle Integration in die Microsoft-Produktpalette im Vordergrund stehen und viel Wert auf die Einfachheit der Bedienung gelegt werden.

Microsoft Dynamics NAV 2013 ermöglicht die Nutzung von drei verschiedenen Mandanten

In der neuesten Version seines ERP-Systems, Dynamics NAV 2013, erweitert Microsoft die Möglichkeiten der Nutzung verschiedener Benutzer-Clients. So werden in der Ende 2012 erscheinenden Software Microsoft Dynamics NAV 2013 drei Mandanten zur Verfügung stehen:

  • Windows-Client;
  • Web-Client;
  • SharePoint-Client.

Bei dem sogenannten Windows Client handelt es sich um den Nachfolger des in Microsoft Dynamics NAV 2009 eingeführten Role-Tailored Client. Der Client wurde für die jüngste Dynamics NAV Version nochmals weiterentwickelt und in der Handhabung verbessert. In Dynamics NAV 2013 ist er als Standard Client ausgelegt.

Der neue Web Client ermöglicht künftig den Zugriff auf die Informationen aus der ERP-Datenbank eines Unternehmens ohne eine teure Programminstallation auf dem Endgerät. Danach kann das Microsoft Enterprise Resource Planning System weltweit auf nahezu jedem webfähigen Computer, Laptop oder Smartphone eingesetzt werden.

Der SharePoint Client ermöglicht die umfassende Integration von Microsoft SharePoint und Microsoft Dynamics NAV 2013. Dies soll zu einer besseren Koordination der Arbeit der Mitarbeiter in Bezug auf die ERP-Software führen, einen schnelleren Abschluss von Prozessen ermöglichen und die Anzahl der Redundanzen reduzieren. Zudem wird die Erfassung von Daten direkt am jeweiligen Ort ihres Auftretens möglich sein. Der SharePoint Client ist auf die Programme Microsoft SharePoint Foundation 2010 und Microsoft SharePoint Server 2010 abgestimmt.

Zuletzt aktualisiert: 09.08.2021

Unsere Mitgliedschaften

Unsere MitgliedschaftenCCIFPUnsere Mitgliedschaften

Unsere Zertifikate

Unsere Zertifizierungen

Unsere Partnerschaften

Unsere Technologiepartner

Kompetenzen

Kompetenzen